Neuer SEO-Contest „Quelle öffnen“…

Ich habe heute ja mit Entsetzen feststellen müssen, dass fast die komplette YiGG-Startseite mit Nachrichten gefüllt ist, die über den Relaunch schimpfen. Zuerst dachte ich ja, die übertreiben alle. Doch nach meinen ersten Versuchen irgendetwas zu machen (Profil aufgerufen, Avatar wieder einstellen, Nachricht erstellen usw.) musste ich feststellen dass wirklich viele Funktionen einfach nicht gehen.

Das ist ja am ersten Tag nicht wirklich schlimm. Ich bin selbst Entwickler und weiß dass einiges schief gehen kann – also mal abwarten, bis die Funktionalität wieder da ist.

Sogar bisherigem YiGG-Fan und Power-User (oder sogar Moderator?) Baynado ist es noch ein Dorn im Auge, dass Ajax für den Einstellprozess genutzt wird. Sein Firmennetzwerk unterstützt aber kein Ajax. Da muss ich sagen, wer heutzutage Ajax (oder Java-Script) nicht erlaubt, der braucht wohl kein Internet. Das würd ich nicht als Rückschritt sehen, dass YiGG Ajax verwendet…

Nun zu den Nachteilen, die ich entdeckt habe:

Als erstes fiel mir auf, dass die URL der User sich geändert hat. Weshalb denn das?!

Alte URL: http://www.yigg.de/users/speyburn
Neue URL: http://www.yigg.de/profil/speyburn

So ein Profil hatte für Google schon einen gewissen Trust (und natürlichPagerank) – wäre schon sehr schade wenn das einfach verloren wäre.

Vielleicht ändert sich das ja noch – unter der alten URL kommt jedenfalls ein 404. Aber das Mapping der Beitrags-URLs funktioniert ja auch noch nicht, und soll sich auch noch ändern (bisher führen die Google-Suchergebnisse zu ganz anderen Beiträgen).

Und natürlich ein No-Go auf so einem Projekt: Layer-Ads! Geht gar nicht! Beim Aufruf einer Gruppe hab ich so einen bekommen. YiGG ist doch auf Stamm-User angewiesen, und diese User sind bei sowas schneller weg als sich ein zweiter Layer öffnen kann…
Da hat auch schon jkw-media.de einen Beitrag darüber geschrieben – hätte ich auch verlinkt, wenn da nicht auch ein Layer-Ad drauf wäre. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

Worüber auch schon mehrere User sich ausgelassen haben, ist die Tatsache dass der Beitragstitel kein Link mehr ist. Finde ich auch ne Frechheit – was will ich mit etlichen Links „Quelle öffnen“?! Mal sehen wer bald mit dem Suchbegriff „quelle öffnen“ bei Google ganz vorne steht…

Mal sehen was aus YiGG noch wird. Den besten Kommentar bei den Mecker-Beiträgen fand ich: „… Falls mich jemand sucht, ich bin auf Webnews…“.

Edit: Mittlerweile verlinkt YiGG wieder mit dem Titel des Beitrags. Und wie supersonic88 in den Kommentaren schreibt, sind die Layer-Ads auch entfernt worden. Nach und nach wird alles wieder gut…

12 Gedanken zu “Neuer SEO-Contest „Quelle öffnen“…

  1. Bei mir scheiterte es schon am Passwort. Hab mich schon solange nicht mehr neu einloggen müssen, dass ich meinen Nutzernamen auf Yigg gar nicht mehr weiss. Ich bin dann gar nicht weiter, da ich keinen Bock hatte mir erstmal ein neues per mail zusenden zu lassen, bzw. in meinem Ordner nach „Yigg“ zu suchen. Mal sehen was dann kommt, wenn ich mal nen neuen Beitrag online stellen will. Die letzten Post’s sind ja nicht sehr aufmunternd…

  2. Pingback: “Quelle öffnen” oder wie ein Upgrade zum Downgrade wird » Social Commerce » sumaphil.de

  3. Tja, also Momentan hab ich wohl noch gewonnen.
    Platz 2 für „Quelle öffnen“ 😉

    Am geilsten finde ich, dass Yigg den Top-Artikel „Altes Yigg, oder wir sind weg“ gelöscht hat. Mann, mann, mann, das ist schon echt ein Kracher den die sich da erlaubt haben.

  4. Pingback: Hälst Du Yigg 2.0 die Treue? | Das Meinungs-Blog

  5. Pingback: Blog Beiträge nicht mehr im Google Index

  6. Pingback: YiGG Relaunch mit starken Geburtswehen

Schreib einen Kommentar